top of page
Suche

Pressebericht: Jubiläumsfeier des HSV zum 75jährigen Jubiläum

HSV-Legenden schlagen sich wacker


Pünktlich zur 75-Jahr Feier des Hartmannshofer SV am 20./21. Mai hatte Petrus ein Einsehen und schaffte mit sonnigem Wetter ideale Voraussetzungen für ein gelungenes Fest. Bereits am Samstag früh war auf dem Sportgelände mit dem Mini-Fußball-Festival der G-Jugend ordentlich Betrieb am Sportgelände. Zahlreiche Kinder aus 20 Mannschaften, allein 4 von der SG Weigendorf / Hartmannnshof jagten in 7 Spielrunden dem runden Leder hinterher und hatten viel Spaß und Freude! Während sich die Kleinsten Kicker nach ihrem Auftritt bereits mit Pizzen, Bratwürsten und Süßem stärken konnten, nahm das Festival der F-Jugend an Fahrt auf. Auch hier konnten die 10 Spielfelder mit 20 Teams besetzt werden. Ebenso wie bei der G-Jugend gab es spannende Duelle und teilweise sehr gute Anlagen der Nachwuchskicker zu bestaunen. Den Vormittag, der ganz im Zeichen des Jugendfußball stand, rundeten die Punktspiele der E3 der SG Weigendorf / Hartmannshof gegen den SK Heuchling sowie der D-Junioren der SG Weigendorf / Hartmannshof / SG Am Lichtenstein gegen den TSV Behringersdorf II ab. Leider gingen beide Spiele der Heimteams verloren. Die C-Jugend der SG hatte das Vorspiel vor dem Highlight des Samstags und konnten gegen die SG Am Lichtenstein mit 8:1 gewinnen. Angepeitscht durch eine coole Stadionatmosphäre und bundesligareif kommentiert vom Stadionsprecher-Duo Daniel Hecht und Mario Zeug ließen Leo Volkert, Marco Lettenbauer, Felix Kerstupeit, Felix Kohl und Co. dem Gegner im Derby keine Chance. Währenddessen bereiteten sich die Legenden des HSV, mit Verstärkungen vom Partnerverein aus Weigendorf auf ihr großes Spiel gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg vor. Beim Einlaufen zum großen Duell hatten wohl alle Spieler der Heimelf Gänsehaut, so überwältigend war die Atmosphäre die vom Stadionsprecher, Fahnenschwenkern, Pyrotechnik und den zahlreichen Zuschauern erzeugt wurde. Von Trainerurgestein Walter Brunner gut eingestellt, machten es die HSV-Legenden den Ex-Profis vom Club um Mintal, Wiesinger und Ziemer anfangs einigermaßen schwer Tore zu erzielen. Bis zur Halbzeit musste Torhüter Übler trotz einiger guter Paraden 4x hinter sich greifen. Im vorderen Bereich fehlte es der Heimelf allerdings an Durchschlagskraft, obwohl teilweise einige schöne Spielzüge vorgetragen wurden. Letztendlich mussten sich das Team des HSV und der SpVgg in einer äußerst fairen Partie mit 1:9 geschlagen geben. Auf der linken Außenbahn lieferten sich Michael Wiesinger und Chris Strobl ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Letzterer krönte seine starke Leistung mit dem Ehrentreffer nach einem guten Diagonalpass von Jörg Kreussel. Für die Traditionsmannschaft des Clubs trafen sehenswert 3x Mintal, 2x Ziemer, 2x Gorgiev, 1x Nägelein sowie 1x Wiesinger. Abschließend ließ man es am Sportgelände des HSV mit richtig guter Musik von Rooftop mit Sänger Martin Pirner ordentlich krachen.

Am Sonntagmorgen traf man sich dann wieder zum Frühschoppen mit dem offiziellen Festakt am Sportplatz ein. Von „In oiner Dur“ gut unterhalten ließen sich die Besucher Weißwürste und Brezen schmecken. 1. Vorstand Mario Bauer konnte zahlreiche Mitglieder und geladene Gäste begrüßen und freute sich über deren zahlreichen Besuch. In einer kurzen und äußerst treffenden Rede erwähnte er das es Ziel als Verein war und ist, Menschen zusammenzubringen und zu bewegen. Menschen, die unsere Liebe zum Sport teilen, Menschen, die zusammen feiern, kämpfen und wachsen.

So wurde über die Jahre hinweg ein engagiertes und leidenschaftliches Team aus Sportlern, Trainern und Freunden aufgebaut, die alle dazu beigetragen haben, den Sportverein zu dem zu machen, was er heute ist. 2. Bürgermeister Thorsten Brunner fand lobende Worte für das Engagement des Vereins, vor allem im Bereich Jugendarbeit und nannte als Beispiel den frisch fertiggestellten Spielplatz. Vom Partnerverein der SpVgg Weigendorf bedankte sich 1. Vorstand Marco Schwab für die langjährige gut funktionierende Zusammenarbeit beginnend bei der Jugend bis zur Herrenmannschaft und der Skigymnastik. Alle Kinder hatten währenddessen die Möglichkeit den in ihren Ohren eher langweiligen Reden zu entfliehen und bei einer Schnitzeljagd, die vom Kinderturnteam angeboten wurde teilzunehmen oder sich professionell Schminken zu lassen. Nach den Grußworten des BFV und des BLSV übernahmen Claus Tausendpfund, Tobias Mosig und Siegfried Zagel das Rednerpult. Beginnend mit einer kurzen Rückschau über die Meilensteine des Vereins führten die drei die Veranstaltung zum Höhepunkt des Sonntages, nämlich den Ehrungen langjähriger Mitglieder hin. Für 50 Jahre Treue zum Verein konnten 15 Herren geehrt werden und 9 Herren für 60 Jahre. Darunter auch Walter Brunner, der den Verein in all den Jahren als Fußballer, Trainer, Übungsleiter im Bereich Skigymnastik und lange Jahre als Vereinsrat unterstützt hat. Stellvertretend für alle Damen des Vereins und für die Sparte Gymnastik wurde Betty Pirner erwähnt, die seit unglaublichen 55 Jahren in der Damengymnastik aktiv ist. Den Abschluss des Festaktes bildete dann die Ernennung von Siegfried Zagel zum Ehrenvorsitzenden. In seiner Laudatio hob Claus Tausendpfund den selbstlosen Einsatz von Zagel für den Verein hervor, dem er unglaubliche 34 Jahre vorstand. Neben zahlreichen baulichen Neuerungen und Erweiterungen oder der Bildung der SG mit der SpVgg Weigendorf wurde als größte Leistung genannt, dass es Zagel immer schaffte junge, motivierte Kräfte in die Vorstandschaft einzubinden und diesen ihre Freiheiten zu lassen. Somit sieht sich der Verein auch für die Zukunft gut aufgestellt. Neben der Ernennungsurkunde und einem Blumenstrauß für seine Frau, konnte sich Zagel auch über zwei Karten für ein Konzert auf der Burg Abenberg freuen. Wie bei einem Hartmannshofer Frühschoppen üblich, dauerte auch dieser bis in den Abend, was aber hauptsächlich dem sehr gut besuchten Derby der SG gegen die Nachbarn von der SG Am Lichtenstein zu verdanken war. Die Partie, die spielerisch und vom Einsatz her einem guten Derby gerecht wurde, endete mit einem verdienten Unentschieden und setzten den offiziellen Schlusspunkt einer überaus gelungenen Jubiläumsfeier!


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page