SpVgg Sittenbachtal - SG

Weitere Niederlage für die SG
  • 14.10.2018 15:00 Uhr   » Das SPIEL bei BFV «
  • Das nächste schwierige Spiel führte die SG aus Weigendorf und Hartmannshof zu den derzeit sehr gut aufgelegten „Talern“. Dort wollte man versuchen, den eigenen Negativlauf mit drei Niederlagen in Folge zu beenden und endlich wieder zu punkten. Das Spiel sollte also für die Gäste richtungsweisend sein ob man den Anschluss an die Spitzenplätze halten kann oder ob für’s Erste das hintere obere Drittel die Grenze darstellt.
    Das Vorhaben der SpVgg Weigendorf, aus einer stabilen Defensive ins Spiel zu starten, sollte nach nicht einmal fünf Minuten über den Haufen geworfen sein. Nach einem simplen Einwurf konnte T. Stecher mit einen Pass auf die Reise geschickt werden und traf freistehend vor Lauterbach zur frühen Führung vor die Heimelf. Davon ließ man sich an diesem Tag jedoch nicht aus dem Konzept bringen und hatte wenig später den Ausgleich auf den Fuß, Florian Hauptmann schoss in Folge einer Flanke jedoch aus 5 Metern über das Tor. Und auch die nächste Chance gehörte Weigendorf: Nach einem Freistoß von Engelhardt segelte der Ball in Richtung zweiten Pfosten, wo Luber eigentlich nur noch einköpfen musste, verpasste jedoch den Ball um einen Schritt. Nach einer halben Stunde seine zweite Chance: schön von Strobl freigespielt, verzog er aus rund 10 Metern knapp. Auch Steckert scheiterte mit seiner Direktabnahme und verfehlte den rechten Pfosten. In einem zerfahrenen Spiel, geprägt von vielen langen Bällen, sollte die letzte Chance den Talern gehören. Allerdings scheiterte der Stürmer der Heimelf am guten Keeper Lauterbach. Danach war Pause.
    Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Luber dann seine nächste gute Chance: nach einer Ecke hatte er den Keeper Scheffel bereits per Kopf überwunden, jedoch rettete Moissl für seinen Keeper auf der Linie. Die Gäste sollten in den zweiten 45 Minuten durch eine Umstellung mehr Zugriff auf das Spiel bekommen, jedoch blieb es im Großen und Ganzen ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und langen Bällen. Der nächste Aufreger nach gut 60 Minuten, als M. Stecher den Ball im Tor unterbrachte. Jedoch erkannte der Schiedsrichter ein vorhergehendes Foulspiel. Keine zwei Minuten später dasselbe Bild auf der anderen Seite: Ertel drückte den Ball über die Linie und die Gäste setzten schon zum Jubel an, aber auch hier pfiff der Schiedsrichter die Akteure zurück. Simon Ertel stand beim Zuspiel im Abseits. Die nächsten beiden Chancen sollten auch den Talern gehören: zunächst verfehlte Voss knapp Lauterbachs Tor nach langem Ball, dann setzte Stecher einen Kopfball haarscharf am langen Pfosten vorbei. Die letzten Spielminuten waren geprägt von hartem Kampf um jeden Ball, Torchancen blieben allerdings aus. Die Weigendorfer mussten also wieder mit leeren Händen abreisen und die bereits vierte Niederlage in Serie verkraften.

    Die nächste Chance für Weigendorf und Hartmannshof bietet sich kommenden Sonntag am Hellberg, wenn der Überraschungstabellenzweite und Aufsteiger, der FC Hersbruck II zu Gast kommt. Spielertrainer Meyer wird die Trainingswoche wieder gut nutzen um seine Jungs auf das Spiel vorzubereiten damit man dann gemeinsam anpacken wird um sich aus dem aktuellen Tief zu ziehen.
    Tore04. 1:0 Tim StecherAufstellungEnrico Lauterbach, Thomas Müller, Christian Strobl, Tobias Meyer, Tim Hojdak, Simon Ertel, Florian Engelhardt, Benjamin Luber, Florian Steckert, Philipp Göhring, Florian Hauptmann


    Zuletzt aktualisiert: 24.10.2018